Lit-News
Hier findet Ihr eine ganze Reihe neuester Nachrichten, Meldungen, Rezensionen, Videos und Podcasts aus der Literaturwelt.
Ihr meint, hier fehlt aber unbedingt ein Feed? Dann mailt mir oder (am schnellsten) schickt mir einen Tweet.

Zeitungen und Magazine

    +

    buecher-magazin.de

  • Das Rumpelding
    Was ist das denn? Ein Rumpelding? Das wird sich jedes Kind direkt fragen. Das seltsame, allerdings sehr sympathische Wesen lebt bei einem Zauberer und beschäftigt sich selbst vor allem damit, ob es denn noch andere Rumpeldinger auf dieser Welt gibt? Um darauf eine klare Antwort zu bekommen, zieht... Read more »
  • Twilight Mysteries 9 - Tritonus
    Dr. Zephyre, Nina und Dave glauben, endlich eine Spur zur verschwundenen Tochter des Doktors gefunden zu haben. Dabei führen sie ihre Nachforschungen zum Komponisten Smith, der mit seiner Musik etwas Infernalisches plant. Können sie ihn aufhalten? Die Handlung, die direkt am Schluss der vergangenen... Read more »
  • Der Absprung
    Das Hörspiel besticht durch eine genaue Beobachtung gesellschaftlicher Entwicklungen. Paul Plamper verdichtet diese auf eine überschaubare Episode um eine Theaterinszenierung in einer fiktiven ostdeutschen Kleinstadt. So entsteht eine objektive Darstellung, die Bewertungen vermeidet und diese dem... Read more »
  • Die Blutlinie (01) - Ohne mein Team
    McFadyens Besteller "Die Blutlinie" - als Hörspiel in vier Teilen. Nach dem Mord an ihrer Familie ist FBI-Agentin Smoky Barrett ein seelisches Wrack. Ihre Karriere scheint beendet, doch dann wird eine Freundin der Agentin ermordet. Der Täter gibt sich als Nachfahre Jack the Rippers aus und... Read more »
  • Gott der Barbaren
    Thomes China-Epos über den zweiten Opiumkrieg und die folgenden Jahre stand im vergangenen Jahr auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Die Jury sprach von einer "beeindruckenden Schilderung einer Zeit, in der alles aus den Fugen geraten zu sein scheint". Tatsächlich muss man der Fülle an... Read more »
    +

    Neues von literaturkritik.de

  • Die Geburt der Kritik aus dem Spiel mit der Sprache
    Zur Rückkehr von Rainer Strobelts StrittigRezension von Jens Liebich zuRainer Strobelt: Strittig wieder. Neue Strittlinge und eine FußballgeschichtePeter Segler Verlag, Freiberg 2018... Read more »
  • Identitätspolitische Scharmützel
    14 Autor_innen gegen Horst Seehofer, die AfD und den NSURezension von Sylke Kirschnick zuFatma Aydemir; Hengameh Yaghoobifarah (Hg.): Eure Heimat ist unser AlbtraumUllstein Verlag, Berlin 2019... Read more »
  • Was vom Literaturbetrieb übrig bleibt
    „Kudos“ – der letzte Band von Rachel Cusks RomantrilogieRezension von Sylvia Heudecker zuRachel Cusk: Kudos. RomanSuhrkamp Verlag, Berlin 2018... Read more »
  • Von der Banalität des Geheimdienstlebens
    András Forgách entdeckt, wer seine Mutter wirklich warRezension von Klaus-Peter Walter zuAndrás Forgách: Akte geschlossen. Meine Mutter, die SpioninS. Fischer Verlag, Frankfurt a. M. 2019... Read more »
  • Hinein in einen Wald aus Zeichen
    Dirk von Lowtzow legt mit dem geordnet-labyrinthischen „Aus dem Dachsbau“ sein erstes Buch vorRezension von Manuel Bauer zuDirk von Lowtzow: Aus dem DachsbauVerlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2019... Read more »
    +

    Perlentaucher

  • BÜCHERSCHAU DES TAGES: Wie man schreibend tanzen kann
    Die FAZ begibt sich in Jean Gionos knackig-frischem Roman "Ein Mensch allein" von 1947 auf eine mysteriöse Bergtour. Die SZ taucht mit Isaac B. Singer ab in die Warschauer Unterwelt des Jahres 1911. Zum Glück nimmt sie noch einen prächtigen Band mit Karten und Zeichnungen aus den letzten 1500 Jahren... Read more »
  • MEDIENTICKER: Unschärfe des Wissens
    Regierungszensur: Internet-Blockaden nehmen zu - Buchhandel: Das Neue ist längst da & Der Buchmarkt ist schlimmer als die Bundesliga, meint Sigrid Löffler - KI: Wenn der Salatkopf vom Online-Händler kommt - Medienberichte: Zu niedrige Zahlen über rechte Gewalt - Tagesspiegel: Lokaljournalismus per Newsletter - Foulen im Kampf gegen grüne "Mainstream-Medien"... Read more »
  • EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU: Einen Elefanten verschlungen
    Im Guardian lässt sich das queere Kunstkollektiv Ediy nicht so schnell von Jair Bolsonaro aus Sao Paulo vertreiben. Die taz reist mit Antoine d'Agata quer durch die betongraue französische Provinz, wo nur noch die Gelbwesten für Farbe sorgen. Der Standard fragt: Wieviel Bachmann steckt eigentlich im Bachmannpreis? Im Filmdienst hofft... Read more »
  • 9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU: Eine Überdosis an Seriosität
    Die taz feiert Istancool. In der FR attestiert Eva Illouz der Linken in Sachen Israelkritik eine fundamentale Verwirrung.  In der SZ verurteilen die Historiker Tobias Rupprecht und Dora Vargha die feindliche Übernahme des ungarischen 1956-Instituts durch das Veritas-Institut. Im Guardian wirft Boris Johnsons früherer Chefredakteur Max Hastings seinem einstigen Brüssel-Korresponten... Read more »
  • MAGAZINRUNDSCHAU: Die letzte Frau auf Erden
    Die NYRB fragt, ob es in den USA Konzentrationslager geben kann. Die Ausbeutung afrikanischer Migranten, beobachtet der Guardian, läuft jedenfalls in Kalabrien wie geschmiert. El Pais und El Faro erkunden die Südgrenze von Mexiko. Atlantic findet heraus, dass Flug MH370  aus dem Cockpit heraus zum Absturz gebracht wurde. Der New... Read more »
    +

    Literatur | SWR2 | SWR.de

  • Gespräch: Feridun Zaimoglu: Die Geschichte der Frau
    Von Leyla über Liebesbrand bis Isabel standen in Feridun Zaimoglus Büchern immer Frauen im Mittelpunkt. In seinem neuen Buch "Die Geschichte der Frau" erzählt er von Frauenschicksalen aus 3500 Jahren, vom antiken Israel über die Nibelungen und New York bis in die Gegenwart.... Read more »
  • Fortsetzung folgt: Iman Humaidan - Fünfzig Gramm Paradies (2/18)
    In dem Roman „Fünfzig Gramm Paradies“, der in Beirut 1994 spielt, erzählen Frauen, wie verheerend der libanesische Bürgerkrieg in die Schicksale der Menschen bis heute eingreift. Gelesen von Susanne-Marie Wrage... Read more »
  • Fortsetzung folgt: Iman Humaidan - Fünfzig Gramm Paradies (1/18)
    In dem Roman „Fünfzig Gramm Paradies“, der in Beirut 1994 spielt, erzählen Frauen, wie verheerend der libanesische Bürgerkrieg in die Schicksale der Menschen bis heute eingreift. Gelesen von Susanne-Marie Wrage... Read more »
  • Buch der Woche: Kritik und Verriss zu Simon Strauß: Römische Tage
    Das neue Buch „Römische Tage“ von Simon Strauß stößt auf Kritik. „Die Dinge sind eben schon relativ abgelutscht, die er beschreibt“ meint Meike Feßmann. Julia Schröder urteilt: „Ein Büchlein, das mit präpotentem Herumgepose und sprachlichen Peinlichkeiten nervt“.... Read more »
  • Strauß, Simon: Römische Tage
    Mit seinem Debütroman "Sieben Nächte" hat Simon Strauß vor zwei Jahren viel Aufsehen erregt. Sein neues Buch ist der hochgespannte Bericht eines jungen Mannes, auf den Spuren all dessen, was vor ihm war.... Read more »
    +

    Deutschlandfunk Kultur - Literatur

  • Buchmarkt - Die Verlage sind schlimmer als Bundesliga-Vereine
    Auf dem Buchmarkt wird hart um jeden Leser gekämpft, Verleger werden ausgewechselt wie Trainer in der Fußball-Bundesliga. Die Kritikerin Sigrid Löffler beobachtet noch jede Menge andere Unsitten.Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei... Read more »
  • Simon Strauss: "Römische Tage" - Wenn man in Rom ist
    Simon Strauss spaziert durch die italienische Hauptstadt und notiert seine Beobachtungen. Was vom Rom-Besuch bleibt, meint unser Kritiker, ist die Abwehr großer Worte. Strauss' Betrachtungen sackten niemals ab in selbstbezügliche Koketterie.Deutschlandfunk Kultur, BuchkritikDirekter Link zur Audiodatei... Read more »
  • Eric Carle - Der Vater der Raupe Nimmersatt wird 90
    Alle 30 Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein Exemplar der "Kleinen Raupe Nimmersatt" verkauft. Erfunden und gezeichnet wurde sie 1969 von dem Deutsch-Amerikaner Eric Carle. Der wird heute 90 Jahre alt – und ist doch immer ein Kind geblieben.Deutschlandfunk Kultur, Studio 9Direkter Link zur Audiodatei... Read more »
  • "Anonyma: Eine Frau in Berlin" - Fake-Tagebuch aus dem Trümmer-Berlin
    2003 wurde ein anonymer Bericht über das Kriegsende 1945 zum Bestseller. "Eine Frau in Berlin" galt als authentisches Dokument. Eine Historikerin hat nun aufgedeckt: Der größte Teil wurde erst Anfang der 50er-Jahre geschrieben.Deutschlandfunk Kultur, FazitDirekter Link zur Audiodatei... Read more »
  • Hörspiel "Im Sommer geht man raus..." - Eine Freundschaft auf Kassetten gesprochen
    Heimliche Zigaretten, Plattenbautristesse, Partys – in einem atmosphärischen Coming-of-Age-Hörspiel, das nach Sommerhitze klingt, erzählt Sabine Salzmann von zwei Freundinnen und einem Sommer im Brandenburg der Nachwendejahre.Deutschlandfunk Kultur, LesartDirekter Link zur Audiodatei... Read more »
    +

    Literatur - Rezensionen, Debatten und Porträts

  • "Hier noch wer zu retten?": Keine Missionarin
    Else Buschheuer schreibt sachlich und unsentimental über ihren Impuls, Menschen in Not zu helfen. Ihr Buch gehört zum Besten, was jüngst über Barmherzigkeit zu lesen war.... Read more »
  • Nato-Osterweiterung: Russland im Visier
    Wie der Westen sich Moskau wieder zum Gegner machte: Aktuelle Bücher werfen ein Licht darauf, wie die Nato-Osterweiterung diplomatisch vorbereitet wurde.... Read more »
  • "Stasi Secret Service Tools": Erich Mielkes Panzerknacker
    Oliver Diederichsen weiß, wie man Türen und Tresore öffnet. In einem faszinierenden und bedrückenden Buch erzählt er, wie viel die Stasi darüber wusste.... Read more »
  • "Fremdheit": Miteinander ins Offene tanzen
    Wie gehen wir mit Erfahrungen der Fremdheit um, wie reagieren Fremde auf uns? Der Ethnologe Hans-Jürgen Heinrichs hat dazu einen schönen Essay geschrieben.... Read more »
  • "Römische Tage": Die Rom-Therapie
    Ein Buch, das leidensstolz ein Fantasie-Rom abschreitet: Simon Strauß erzählt in "Römische Tage" vom Gegenwartsverdruss junger Menschen aus der akademischen Oberschicht.... Read more »

 

Booktuber*innen

 

Podcasts

No RSS Item
    +

    tsundoku

  • TSU026 – Lyrik
    Wir reden über das Gedichteschreiben, über Martins Bücher beim Verlagshaus Berlin, über den Salon Fluchtentier, über den Open Mike.... Read more »
  • TSU025 – Jahresbilanz
    Die Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe (unter anderem): "Momente der Klarheit" von Jackie Thomae, erschienen im Hanser Verlag. "Fürsorge" von Anke Stelling, Verbrecher Verlag. "Der Junge bekommt das... Read more »
  • TSU024 – Abwärts auf der Murmelbahn des Lebens
    Ich spreche mit Michael Ziegelwagner in Wien über Satire als Notwehr, über Journalismus und Recherche, über weibliche Protagonisten und Monarchisten, den Tod (man sagt Wienern ja eine besondere Nähe zu... Read more »
  • TSU023 – Im Kaufhaus des Unterbewußtseins
    Auf meinem Lesestapel lag: "Letzte Freunde", der letzte Band der Trilogie von Jane Gardam. Außerdem: "Swing Time" von Zadie Smith, "Traurige Freiheit" von Friederike Göswein und zwei Bücher von Anselm... Read more »
  • TSU022 – Die Folge mit dem Bücherregal
    Ich habe eine Bücherregal, hurra! Außerdem einen hohen sommerlichen Lesestapel: Bücher von Vendela Vida, Patrick Tschan, Jane Gardam, Philipp Mosetter, Frank Schulz und J.L. Carr.... Read more »

Durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen