Kategorie Archiv: Sachbuch

Zwischen mir und der Welt Jeder Satz ist der Hieb eines Vorschlaghammers in das Mythengebäude des weißen Amerikas mit seinen Weinproben und Gartenpartys. Die USA sind entstanden durch die „Plünderung von Leben, Freiheit, Arbeitskraft und Land; durch das Auspeitschen von Rücken, das Anketten von Gliedmaßen, das Erdrosseln von Andersdenkenden, die Zerstörung von Familien, die Vergewaltigung von Müttern, den Verkauf von Kindern“, stellt Ta-Nehisi Coates nüchtern anklagend fest. In einem Brief…

„Neuer Antisemitismus“ – 98. Ausgabe der Literaturzeitschrift allmende Allmende ist eine Literaturzeitschrift die sich in literarischen, essayistischen und dokumentarischen Formen kritisch mit Gesellschaftsentwicklungen beschäftigt. Thema der aktuellen Ausgabe ist der sogenannte Neue Antisemitismus. Dabei scheint allmende den Begriff etwas leichtfertig als gegeben anzunehmen. „Der sogenannte Populismus ist auf dem Vormarsch. Autokratische Politiker wie Putin, Erdogan und Trump demonstrieren global ihre Macht, während rechte Ideologien innerhalb Europas beständig Zuspruch erhalten. Zuvor…

Living Dolls. Warum junge Frauen heute lieber schön als schlau sein wollen. Ich beschäftige mich mittlerweile seit knapp 20 Jahren wissenschaftlich mit sozialen Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten. Dabei liegt mein Schwerpunkt nicht gerade auf Geschlechterfragen, aber nicht erst seit der Intersektionalitätstheorie ist das Zusammenspiel verschiedener Diskriminierungsarten in den Sozialwissenschaften bekannt. Immer wieder beschäftige ich mich deshalb auch mit Fragen des Sexismus, des Feminismus, der Geschlechteremanzipation sowie der Unterdrückung und Ausbeutung von…

Renas Versprechen. Zwei Schwestern überleben Auschwitz In Auschwitz wurden zwischen 1,1 und 1,5 Millionen Menschen ermordet. Fast eine Million waren europäische Juden. Renas Versprechen ist die autobiografische Geschichte von Rena Kornreich, die mit dem ersten registrierten „Judentransport“ nach Auschwitz deportiert wurde. Am 26. März 1942 wurden 998 Frauen aus der Sowakei in das KZ Auschwitz verfrachtet. Die Frauen dachten es wäre ein Arbeitslager. Und Arbeit bedeutete in ihrer Vorstellung Feldarbeit.…

Der neue Klassenkampf: Die wahren Gründe für Flucht und Terror „Die Schonzeit für den Westen ist vorüber“ schreit es einem geradezu von der Rückseite des kleinen Heftchens entgegen. „Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft – vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung.“ Ja Mann. Und genau deswegen habe ich das pinke Büchlein gekauft. Nicht das Geplapper besorgter Bürger, sondern die Analyse der kapitalistischen Weltordnung. Natürlich passt keine differenzierte Analyse…

Noam Chomsky und Andre Vltcheck betrachten in diesem Gespräch aus dem Jahr 2012 die Weltgeschehnisse seit dem Zweiten Weltkrieg aus einer anderen Perspektive als der Gewohnten. Einer Perspektive, die nicht der offiziellen westlichen Geschichtsschreibung folgt, in der der Westen für Menschenrechte, Demokratie und Wohlstand steht. Der emeritierte Linguistikprofessor Chomsky und der Publizist und Filmemacher Vltcheck beschreiben eine Welt in der „Hunderte Millionen Menschen direkt oder indirekt infolge westlicher Kriege und…

Gehorsam „ist der Zement, der die Menschen an Autoritätssysteme bindet und ein tiefwurzelndes Verhalten erzeugt, das ethisches Empfinden und Mitgefühl zunichtemacht.“ Das neue, kleine Buch „Wider den Gehorsam“ des Psychoanalytikers Arno Gruen kann helfen, vieles von dem was aktuell geschieht, besser zu verstehen. Da das Buch aus einem Vortrag aus dem Jahr 2002 hervorgegangen ist, zeigt sich schon die, obwohl hochaktuell, zeitlose Diagnose von einem der letzten großen Theoretiker der…